Home | Impressum | Datenschutz | Sitemap | KIT

Forschungsprofil

Forschung EnTechnon

Wir arbeiten an Theorien, gestalten Management-Methoden und validieren beide mit empirischen Untersuchungen. Unser grundlegendes Paradigma ist das eines Mensch-zentrierten systemischen Ansatzes: Wir sehen neue Unternehmen als Innovationsvehikel, die aktiv von einem "kybernetes" (Steuermann) - dem Entrepreneur – durch ihre Umgebung gesteuert werden.

 

Wir wollen untersuchen, wie junge Unternehmen geführt werden können und wollen die Regularitäten verstehen, die in diesem Zusammenhang wichtig sind. Wir richten uns primär nach den Ansätzen einer gestaltungsorientierten Wissenschaft (Design Science Research).

 

Unsere Schwerpunkte

Gründungen als Mensch-zentriertes kybernetisches System

  • Wir entwickeln eine integrale, empirisch fundierte Sicht auf den Entstehungsprozess junger Firmen und gestalten entsprechende Management Methoden.
  • Wir betrachten die Startups als ein Mensch-zentriertes, selbstorganisierendes kybernetisches System.


Aktuelle Dissertationen:

  • Entwicklung und Anwendung von Methoden der gesunden und effektiven Verhaltensregulation für  Unternehmensgründer (Benedict Heblich)
  • Der Entscheidungsprozess in den verschiedenen Phasen des Lebens eines Startups: Navigation von Effectuation bis Causation (Marcos González)
  • Der Aufbau einer Organisation: ein Design Science Vorgehen​ zur Unterstützung des Organisationsdesign junger, wachstumsorientierter Technologieunternehmen (Christian Ziegler)

 

Technology Entrepreneurship

  • Der Fokus in diesem Forschungsfeld liegt auf technologie-basierten Innovationen, vor allem in den Bereichen Energie, Mobilität und Information. 


Aktuelle Dissertationen:

  • Systematic Business Modeling in Value Networks - An Empirical Study fo Successful Realization (Markus Lau)

 

Netzwerkökonomie

  • Wir konzentrieren uns auf Entrepreneurship und Innovation im Rahmen der Netzwerkökonomie.


Aktuelle Dissertationen:

  • The Management of Partner Ecosystems in the Enterprise Software Industry (Abilio Avila Albez)