Home | english  | Impressum | Datenschutz | Sitemap | KIT

Grundkonzepte der Unternehmensplanung im Bereich IT-Sicherheit

Grundkonzepte der Unternehmensplanung im Bereich IT-Sicherheit
Typ: Seminar (S)
Semester: WS 19/20
Zeit:

22.10.2019
14:00 - 18:00 täglich
01.93 Seminarraum K1
01.93 Kronenstraße 32


05.11.2019
09:00 - 13:00 täglich
01.93 Seminarraum K1
01.93 Kronenstraße 32

19.11.2019
14:00 - 18:00 täglich
01.93 Seminarraum K1
01.93 Kronenstraße 32

03.12.2019
14:00 - 18:00 täglich
01.93 Seminarraum K1
01.93 Kronenstraße 32

17.12.2019
09:00 - 13:00 täglich
01.93 Seminarraum K1
01.93 Kronenstraße 32



Dozent: Laura Kienzle
Despoina Ntagiakou
SWS: 2
LVNr.: 2545109
Informationen zum Seminar:

Im Seminar arbeiten Sie in Gruppen von max 4 Personen. Gruppenbewerbungen sind erwünscht aber nicht Voraussetzung zur Teilnahme.

Einige der Seminare werden in englischer Sprache durchgeführt.

The focus of the seminar is Opportunity Recognition in the field of IT-Security, followed by ideation sessions with the aim to find possible applications for technologies that are developed at the KIT. Prototyping and also Pitching are part of the seminar.

 
Zielgruppe:

Master Studierende

 
Informationen zur Seminarplatzvergabe:

Die Anmeldung zum Seminar ist im Wiwi-Portal im Zeitraum vom 11.09.2019 bis 05.10.2019 um 23:55 Uhr möglich. Für die Bewerbung zum Seminar bitten wir Sie um ein Motivationsschreiben (max. 5 Sätze).

 
Seminarinhalte:
  • Zur Identifikation von Gelegenheiten sollen die Teilnehmer in einer systematischen Web-Recherche Felder für unternehmerische Gelegenheiten identifizieren. Hierzu werden Vorgehensweisen des Systematic Mapping an die Recherche allgemeiner Web-Quellen angepasst und zur Recherche von interessanten Feldern im Bereich Cyber-Security angewendet.
  • Alle Informationen werden am zweiten Seminartag mit Experten diskutiert. Ziel der ersten beiden Sitzungen ist es, eine systematische Segmentierung der Marktbedürfnisse zu erarbeiten.
  • Nachdem die Teams gebildet wurden, folgt der Workshop „Technology Application Selection (TAS)“. Dies ist ein von EnTechnon entwickeltes Framework, das den Teams helfen wird, auf der Grundlage gegebener Technologien konkrete Geschäftsideen zu entwickeln. Die drei Schritte der TAS werden Inhalt des dritten und vierten Seminartags sein. Die Teilnehmer werden Ideen generieren und dann - basierend auf spezifischen Kriterien, die wir zur Verfügung stellen werden - eine Idee wählen, auf der sie ihre Value Proposition aufbauen werden.
  • Die letzte Sitzung vor dem Abschlusstag wird sich mit dem Thema Prototypenbau und Validierung befassen. Hierbei werden Methoden des Rapid Protoyping und der Validierung aus dem Design Thinking Umfeld eingesetzt.
  • Am letzten Tag – vor ihren Abschlusspräsentationen – lernen die Teilnehmer wie man die Idee in einer Kurzpräsentation (Pitch) vor einem interessierten Publikum vorstellt.